„Galaktisches Quartett“

vor
zurück
Projekt-Details
Projekt-Details Hier wurden Quartett-Karten zum Thema Weltall-Kreaturen im Comic-Stil entwickelt.
  • Datum : März 2018
  • Auftraggeber : bib College International
  • Produktions-Ort : Bergisch Gladbach
  • Projekt-Status : beendet

Der Auftrag war es, ein Quartett zu konzeptionieren und vier unterschiedliche Quartett-Karten zu entwerfen. Ein Quartett-Spiel besteht generell meistens aus acht Quartetten, also aus 32 Karten. Welche Karten jeweils zu einem Quartett gehören, wird durch Symbole oder einem Index verdeutlicht. So bilden z.B. in diesem Fall die blauen Karten A1, A2, A3 und A4 ein Quartett. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Quartette zu sammeln.

 

Vorgang

Zu Beginn musste natürlich das Setting und der Stil konzeptioniert werden. So entschied ich mich für „abstrakte Lichtgestalten“ / „intelligente Weltraum-Kreaturen“. Die Quartette sollten dabei verschiedene Ober-Arten von Kreaturen sein, die sich stellenweise in ihrem Aussehen und in den Fähigkeiten ähneln. Der Stil sollte dabei dem „Handpainted Art Style“ gleichkommen. Ich zeichnete meine ersten Skizzen und hielt meine genauen Gedanken über das Aussehen der Charaktere schriftlich fest:

 

Meine Weltraum-Kreaturen werden sehr intelligent und mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet sein. So haben sie u.a. telepathische Fähigkeiten, sind des Beamens mächtig oder fliegen ohne ersichtlichen Mitteln. Die Kreaturen werden sehr eigentümlich aussehen, um möglichst wenig Verbindungen zur realen Tierwelt herzustellen, ohne die Kreaturen dabei zu künstlich / zu konstruiert aussehen zu lassen. Des Weiteren sollen sie mit technischen, futuristischen Details ausgestattet werden. Diese sollen jedoch weniger als Rüstung wirken, sondern sich eher dem Aussehen unterordnen. Die Charaktere werden teilweise einen Sinn für Ästhetik und Kultur haben. Dies wird mit gestalterischen Zierelementen verdeutlicht. Die Kreaturen-Arten nutzen alle eigene „Energie-Elemente“, welche symbolisch eine kraftvolle Fähigkeit visualisieren sollen. Diese Energie-Elemente sind als Wertigkeit in Form eines farbig leuchtenden Kristalls, sowie im Charakter-Design wiederzufinden. So werden sie vom Charakter oft separat in unterschiedlichen geometrischen Formen auf unterschiedliche Art mitgeführt (z.B. fliegender Würfel).

 

Ich skizzierte erst ganze 36 Kreaturen in kleiner Darstellung auf drei Blätter. Für die Formsuche nutzte ich die „Line Art – Technik“. Später wählte ich sechs Kreaturen aus, die ich folglich in Großformat ausarbeitete. Von diesen entschied ich mich für die kreativsten vier Designs und zeichnete sie anschließend mit einem Zeichen-Tablet in Adobe Illustrator ab. Für die Färbung arbeitete ich mit dem „Interaktiv Malen“ – Werkzeug in Illustrator, was ein mühseliges Ausmalen von Flächen verhinderte, Objekt als Vektor-Grafik bestehen ließ und die Färbung mittels Verläufen ermöglichte.

Als die Charaktere fertig waren, sammelte ich im nächsten Arbeitsschritt Ideen für verschiedene Stärken und Schwächen, der Kreaturen. Aus diesen leitete ich die zusätzlichen Wertigkeiten ab, die später auf der Quartett-Karte stehen sollten. Für das Karten-Design an sich machte ich mir wieder Gedanken und schrieb diese in meine Dokumentation.

 

Das Karten-Design soll modern und futuristisch wirken. Es wird mit abstrakten Formen und kräftigen Farben gearbeitet. Verläufe und Muster werden eine metallische, glänzende Anmutung bringen. Ein Quartett-Logo auf der Rückseite soll das Thema „Weltall“ wiedergeben. Die Karten werden so designt, dass schnell die Zugehörigkeit zum jeweiligen Quartett zu erkennen ist.

 

Auch hier legte ich für die Karten und für die Symbole der Wertigkeiten ein paar Skizzen an, bevor ich sie in Illustrator entwarf.

Am Ende trug ich alle Dokumentationen, Skizzen und die finalen Designs zusammen und bereitete unter der Überschrift „Galaktisches Quartett“ eine Projekt-Präsentation vor. Bei der visuellen Darstellung legte ich dabei insbesondere auf die Struktur und die Veranschaulichung der Spiel-Idee wert und bereitete es optisch mit einigen zusätzlichen Deko-Elementen im gleichen Zeichen-Stil auf.